Armenien & Georgien eine Reise durch zwei Länder - erleben Sie Natur und Kultur pur -

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, suchen Sie einfach weiter.
1 / 28

Armenien & Georgien eine Reise durch zwei Länder - erleben Sie Natur und Kultur pur -


Freuen Sie sich auf eine 15-tägige Reise durch zwei Länder. Erleben Sie Natur und Kultur pur und alles in Ihrem eigenen Tempo.

Tief im Kaukasus liegen Armenien und Georgien, zwei zauberhafte Länder, die sich abseits der üblichen Touristenmassen befinden. Bestaunen Sie den Kaukasus mit deinen schneebedeckten Gipfeln, die Flüsse, die sich durchs Land schlängeln, die grünen Wälder und die einsamen Dörfer.

Schlendern Sie durch die vibrierenden Straßen in Tiflis und bewundern Sie die großzügig geschnittenen Plätze in Jerewan. Lassen Sie sich den herrlichen Wein aus Georgien und Armenien schmecken und besuchen Sie auch die Weinbauern der Region, welche ihr Weine immer noch nach traditioneller Weise herstellen. Diese Reise ist voll von unberührter Natur, Kultur und einer reichen Geschichte.

Wenn Sie mit dem Mietauto unterwegs sind, erleben Sie Freiheit pur. Bereisen Sie den imposanten Kaukasus und besuchen Sie Ushguli, das höchst gelegene Dorf Europas. Unbedingt sollten Sie die Weine der Kakheti Region probieren, diese gelten als die besten dieser Länder.

Entdecken Sie die einzigartigen Länder Armenien und Georgien mit ihrem Mietauto. Sobald Sie Ihre Autoschlüssel erhalten haben, kann es auch schon losgehen, und das Abenteuer beginnt. Wir haben für Sie eine Tour geplant, welche Sie zu den schönsten Sehenswürdigkeiten und Highlights des Landes bringt. Doch Sie selbst gestalten Ihr tägliches Programm. Sie befahren wunderschöne Routen durch den Kaukasus. Sie besuchen abgelegene Dörfer, mittelalterliche Klöster und natürlich auch moderne Städte.

Armenien liegt zwischen der Türkei und dem wilden Gebirge des Kaukasus. Armenien ist eines der ältesten christlichen Länder der Welt und dieser Charme wird Sie hier auf Schritt und Tritt begleiten. Viele Jahrhunderte alte Klöster erwarten Sie hier. Die nahezu unberührte Natur wird vom Berg Ararat überwacht, jenem Berg an welchem Noah mit seiner Arche gestrandet war.

Georgien gehörte früher der Sowjetrepublik an und liegt zwischen dem Schwarzen Meer  und den schneebedeckten Gipfeln des Kaukasus. Hier war auch der Schauplatz der legende des Goldenen Flies und garantiert werden Sie hier öfter die Geschichte von Jason und Medea hören.

Hier finden Sie nun die Auswahl an Hotels, in welchen Sie die Tage und Nächte während Ihrer Rundreise verbringen. Falls zu einem Zeitpunkt das eine oder andere Hotel nicht verfügbar ist, reservieren wir für Sie eine gleichwertige Alternative. Mit Ihren Reisedokumenten erhalten Sie eine vollständige Liste der aktuellen Hotels.

Ani Plaza Hotel Yerevan
Das Hotel befindet sich im Zentrum von Jerewan. Der Platz der Republik ist zu Fuß in nur 10 Minuten erreichbar. Die nächste Metro Station ist nur 3 Minuten zu Fuß entfernt. Im Hotel befindet sich ein Restaurant, eine Bar, Safe, Aufzug und Sie verfügen über kostenloses W-lan. Die Zimmer sind mit Klimaanlage, Minibar, TV, Internet und Badezimmer mit Toilette und Dusche ausgestattet.

Best Western Sevan
Dieses zauberhafte Resort befindet sich am schönsten Strand des Sevan Sees. Dieser See ist ein riesiger Gebirgssee, welcher etwa 5 Prozent der Fläche Armeniens einnimmt. Das Resort befindet sich nahe der Halbinsel und auch das Sevanavank Kloster ist in unmittelbarer Nähe. Dieser See ist der größte alpine Frischwassersee in der Kaukasus Region. Die Zimmer und Suiten sind hochwertig eingerichtet und liebevoll gestaltet. Sie sind perfekt, um Körper, Geist und Seele zu entspannen. Im Restaurant genießen Sie einheimische Spezialitäten und es warten europäische, und Tschechische Küche auf Sie. Auch das bekannte Chodovar Bier können Sie hier genießen. Der Park, das Kloster, der Pier und Wassersportmöglichkeiten sind nur wenige Schritte entfernt.

Hotel Plaza Victoria in Gyumri
Das Hotel liegt im Herzen der zauberhaften Stadt Gyumri. Die 24 Zimmer sind großzügig gestaltet und modern eingerichtet. Sie finden hier alles, was Sie für einen komfortablen und angenehmen Aufenthalt benötigen.

Hotel Tiflis in Akhaltsikhe
Dieses Hotel ist sehr traditionell und befindet sich nur 15 Minuten zu Fuß vom Akhaltsikhe Park entfernt. Das Rabati Schloss ist nur 2 Kilometer entfernt. Im Hotel befindet sich eine 24 Stunden Rezeption, ein Restaurant,  gratis Parkplätze, Grillmöglichkeiten und kostenloses W-lan. Die Zimmer sind mit Flat TV, Wasserkocher, Internet und Badezimmer mit Wanne oder Dusche und Toilette sowie Haartrockner ausgestattet.

Sole Hotel Tbilisi
Das Hotel Sole Palace wurde erst im Jahre 2019 eröffnet. Das Hotel befindet sich auf einem Hügel in der Altstadt von Tiflis. Von hier aus haben Sie einen atemberaubenden Blick auf die Stadt. Im Hotel sind 54 Zimmer in unterschiedlichen Kategorien verfügbar. Jedes Zimmer verfügt über einen Balkon, von welchem aus Sie abends einen unvergesslichen Ausblick genießen.

Gut zu wissen:
Die meisten Nächte verbringen Sie in sehr komfortablen Hotels, während Sie an manchen Tagen in einfachen Gästehäusern verbringen. So lernen Sie jedoch die hiesige Art zu leben hautnah kennen.
Hotel Mestia Plaza in Mestia
Kutaisi Sweet House Kutaisi oder Solomon Hotel Kustaisi
Hier verbringen Sie die Nächte 8 bis 11.

Nützliche Zusatzinformationen

  • Bedingungen
  • Für diese Reise gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Reiseveranstalters.
  • Belegung
  • maximal 2 Erwachsene
  • Einreisebestimmungen
  • Bitte beachten Sie, dass Sie um nach Armenien und Georgien einreisen zu dürfen als deutscher Staatsbürger einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass benötigen. Für touristische Aufenthalte in Armenien und Georgien ist für deutsche Staatsangehörige grundsätzlich kein vor der Einreise einzuholendes Visum erforderlich. Für die aktuellsten Informationen empfehlen wir die Internetseite des Auswärtigen Amts zu besuchen (http://www.auswaertiges-amt.de/).
  • Einzelreisende
  • Der Preis für Einzelreisende wird aufgeführt, wenn Sie auf das gewünschte Reisedatum klicken.
  • Fluginformationen
  • Hin- und Rückflug erfolgen mit folgenden oder ähnlichen Airlines: KLM Royal Dutch Airlines, Turkish Airlines oder Lufthansa.
  • Gepäckbestimmungen
  • 1 Handgepäckstück pro Person mit bis zu 7 kg (40x50x25 cm) und 1 Aufgabegepäckstück bis 23kg pro Person
  • Transfers
  • Ihre Transfers finden in der Regel im Kleinbus statt. Je nach Reisezeitraum reisen Sie ggf. in einer kleineren Gruppe.
  • Kalender
  • Im Kalender sind alle möglichen Abreisedaten und die dazugehörigen Preise pro Person aufgeführt. Die Flugzeiten sind abhängig vom gewünschten Abflugtag und der jeweiligen Fluggesellschaft.
  • Medizinische Hinweise
  • Generell empfehlen wir, sich bei einem Tropeninstitut, Ihrem Hausarzt oder beim Auswärtigen Amt über die jeweiligen Impfbestimmungen des Reiselandes zu informieren.
  • Personenangaben
  • Bitte tragen Sie bei den Personenangaben exakt diejenigen von Ihrem Ausweisdokument ein, um Kosten für eine nachträgliche Änderung zu vermeiden. Wenn die Angaben nicht übereinstimmen, kann eine Ein- bzw. Ausreise ausgeschlossen werden.
  • Preise
  • Preis pro Person
  • Reise-Sicherungsschein
  • Bei einer Pauschalreise erhalten Sie nach der Buchung einen Sicherungsschein.
  • Routenabweichung
  • Bitte beachten Sie, dass unter außerordentlichen Umständen und bestimmten Wetterbedingungen die Route Ihrer Reise von der beschriebenen abweichen kann.
  • Unterlagen
  • Reiseunterlagen inklusive Flugzeiten erhalten Sie nach vollständiger Zahlung spätestens zwei Wochen vor Abreise.

1. Tag:
Sie fliegen von Deutschland aus nach Tiflis, der Hauptstadt Georgiens. Unsere Mitarbeiter empfangen Sie am Flughafen und bringen Sie zu Ihrem Hotel in Jerewan. Hier bleiben Sie für die nächsten vier Nächte. Die heutige Distanz beträgt etwa 275 Kilometer.
2. Tag:
Am heutigen Tag können Sie Jerewan in aller Ruhe erkunden. Sie werden von dieser alten Stadt begeistert sein, die eine der ältesten Städte der Welt überhaupt ist. Doch trotz ihres Alters ist die Stadt modern und bezaubert mit ihrem pulsierenden Charme. Der Platz der Republik ist ein Meisterstück der Architektur und wurde von Alexander Tamanyan gestaltet. Genießen Sie einen Kaffee in einem der vielen Straßencafes und beobachten Sie das Treiben. Auch Kunstliebhaber kommen hier absolut auf ihre Kosten. Sie sollten hier unbedingt den Cascaden Komplex besuchen. Hier erwarten Sie Kunst, Gärten, Wasserfälle und auch das Monument Mother Armenia sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Diese 22 Meter hohe Statue überblickt den Victory Park und erinnert an die zahlreichen Opfer des zweiten Weltkriegs. Am Wochenende findet stets der offene Markt statt und Hunderte Stände bieten Waren und Handwerkserzeugnisse, Kunst und mehr dar. Am Schwanensee können Sie eine entspannte Rast einlegen und sich unter die einheimische Bevölkerung mischen.
3. Tag:
Nach dem Frühstück wird Ihnen Ihr Mietauto zum Hotel gebracht. Nun können Sie sich auf eine weitere Entdeckungsreise freuen. Der heutige Plan beinhaltet eine Fahrt in die Vayots Dzor Region. Unterwegs fahren Sie durch das Ararat Tal und sehen das Hor Virap Kloster. Die Lage dieses Klosters ist einzigartig. Sie sollten unbedingt die Kamera zur Hand haben, denn die Aussicht hier ist wahrlich einzigartig. Von hier aus verbreitete sich einst das Christentum, denn genau hier strandete Noah mit seiner Arche. Auch das Noravank Kloster sollten Sie unbedingt besuchen. Es wird von dichtem Wald und roten Klippen umgeben und besticht ebenfalls mit einer einzigartigen Szenerie. In Areni können Sie einen ganz besonderen Wein verkosten. Durch das besondere Klima schmecken hier die Areni Trauben ganz außergewöhnlich. Auch die Weinkeller von Tushpa könnten Sie heute noch erkunden. Hier können Sie erfahren, wie nach alter armenischer Tradition der Wein hergestellt und aromatisiert wird. Die heutige Distanz und Fahrstrecke beträgt in etwa 250 Kilometer.
4. Tag:
Am heutigen Morgen möchten Sie vielleicht die Ruinen der Zvartnotc Kathedrale besichtigen. Dies war einst eine der schönsten Kathedralen überhaupt. Doch das schwere Erdbeben im Jahr 930 machte der Schönheit ein Ende. Weiter geht es in das religiöse Zentrum Echmiadzin. Hier können Sie die Mutterkirche des Landes besichtigen. Diese wurde im 3. Jahrhundert nach Christus erbaut. Armenien war das erste Land der Welt in welchen das Christentum als Staatsreligion eingeführt wurde. Besuchen Sie die Kirchen Ripsime und Gaiane, die ebenfalls nicht weit von der Kathedrale entfernt sind. Nach Ihrer Rückkehr nach Jerewan möchten Sie vielleicht noch den Memorial Park Tsitsernakaberd und das Genozid Museum besuchen. Die heutige Distanz und Fahrstrecke beträgt in etwa 60 Kilometer.
5. Tag:
Am heutigen Tag stehen atemberaubende Ausblicke und Berg- und Talfahrten auf dem Programm. Die Fahrt führt Sie heute nach Garni. Garni ist ein Dorf und eine Burg, welche im 3. Jahrhundert vor Christi erbaut wurde. Diese Burg wurde bereits vom berühmten Historiker Tacit erwähnt. Die Burg wurde immer wieder erobert, zerstört und wieder aufgebaut, bist es vom großen Erdbeben im Jahre 1679 zerstört wurde. Hoch über den Ruinen befindet sich einer der wenigen Römischen Tempeln des Landes. Den nächsten Halt sollten Sie in Gegard einplanen. Dieses Klippen-Kloster befindet sich auf der Liste der UNSECO und wird als Weltkulturerbe geführt. Das Kloster befindet sich in einem Tal und ist beinahe vollständig von steilen Klippen umgeben. Der Speer, mit welchem die Brust Jesu durchbohrt worden war, wurde hier jahrelang aufbewahrt und macht das Kloster zu einer berühmten Pilgerstätte für Christen. Sie könnten heute auch noch nach Noratus fahren, einem kleinen Dorf am Ufer des Sevan Sees. Die Reise endet auf der Halbinsel am Ufer des Sevan Sees, wo Sie auch die heutige Nacht verbringen.
6. Tag:
Am heutigen Morgen fahren Sie nach Dilizhan. Diese Region ist als die kleine Schweiz Armenien bekannt. 94% dieser Region besteht aus zauberhaften Bergen. Unternehmen Sie einen kleinen Spaziergang durch den hiesigen Nationalpark. Auch die Klöster Agarts und Goshavank könnten Sie heute besichtigen. Diese Klöster liegen auf dem Weg und sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Weiter geht es nach Gumry in der Provinz Shirak. Nach dem Erdbeben im Jahre 1987 wurde die Stadt wieder vollständig aufgebaut und besticht nun mit modernem Charme, wenn auch in typisch russischer Architektur. Besuchen Sie hier den riesigen Marktplatz mit der Kirche, den Regierungsgebäuden, Springbrunnen und dem Monument Mutter Armenia. Die Nacht verbringen Sie hier in Gumry. Die heutige Distanz und Fahrstrecke beträgt in etwa 150 Kilometer.
7. Tag:
Am heutigen Tag überqueren Sie die Grenze nach Georgien. Sie kommen bereits kurz nach der Grenze in der mittelalterlichen Höhlen Stadt Vardzia an. Sie wurde von der mächtigen Königin Tamar von Georgien erbaut und 5.000 Einwohner lebten einst hier. Die mongolischen Truppen eroberten die Stadt im 13. Jahrhundert und zerstörten sie teilweise. Sie können sich jedoch immer noch exakt vorstellen, wie hier das Leben einst ausgesehen haben muss. Geheime Tunnel, in Felsen gemeißelte Häuser, Fresken und versteckte Gänge machen den besonderen Zauber aus. Weiter sollten Sie Halt an der Hertvisi Burg machen. Dieses befindet sich an der Spitze eines schmalen Canyons, wo zwei Flüsse ineinander fließen. Auf dem Weg nach Akhaltsikhe besuchen Sie noch die Rabat Burg. Sie übernachten heute in Akhaltsikhe. Die heutige Distanz und Fahrtstrecke beträgt in etwa 200 Kilometer.
8. Tag:
Heute steht die zauberhafte Borsomi auf dem Programm. Sie befindet sich in einem Canyon. Hier wird ein besonders leckeres und gesundes Mineralwasser gewonnen. Das grüne Tal wird Sie verzaubern und in den Wäldern entdecken Sie die regionale üppige Fauna und Flora. Unternehmen Sie unbedingt einen Spaziergang im Naturreservat. Auf dem Weg nach Kutaisi, wo Sie heute übernachten werden, besuchen Sie das Gelati Kloster. Dieses befindet sich ebenfalls auf der Liste der UNESCO und wird als Weltkulturerbe geführt. Bestaunen Sie hier die Fresken und den mittelalterlichen Tempel. Kutaisi ist die zweitgrößte Stadt Georgiens. Es war einst die Hauptstadt des Landes. Hier besichtigen Sie den Pferdebrunnen oder können den Markt und das historische Museum besuchen. Die heutige Distanz und Fahrstrecke beträgt in etwa 195 Kilometer.
9. Tag:
Während Sie in Kutaisi sind, sollten Sie den Bagrati Tempel besuchen. Dieser besticht mit seiner tollen Berglage. Auch das Parlamentsgebäude ist einen Besuch wert. Weiter geht es nach Mestia, wo Sie die nächsten zwei Nächte verbringen werden. Auf dem Weg dahin kommen Sie in die Stadt Zugdidi, wo Sie den Dadiani Palast besuchen. Im Palastmuseum finden zahlreiche Ausstellungen statt. Auch der botanische Garten ist hier wahrlich beeindruckend. Durch die Svenati Region geht es dann nach Mestia. Diese Region ist bekannt für die höchsten Berge und die kleinsten Dörfer des Landes. Die heutige Distanz und Fahrstrecke beträgt in etwa 240 Kilometer.
10. Tag:
Svaneti ist geprägt von der beeindruckenden Landschaft entlang des Flusses. Schneebedeckte Berggipfel, grüne Täler und pittoreske Dörfer sorgen für eine unvergessliche Kulisse. Besuchen Sie doch das Bergdorf Ushguli, welches auf einer Höhe von 2.200 Meter liegt und das höchste, bewohnte Dorf Europas ist. Wachtürme werden Sie hier überall entdecken, diese sind typisch für diese Region. Freuen Sie sich auf das Zusammentreffen mit der einheimischen Bevölkerung und erfahren Sie viel Spannendes über ihre Art zu leben. Auch die verlassene Lamari Kirche ist einen Besuch wert. Die heutige Distanz und Fahrstrecke beträgt in etwa 94 Kilometer.
11. Tag:
Besuchen Sie bei Ihrer Rückkehr nach Kutaisi, wo Sie di nächste Nacht verbringen, die Prometheus Höhle. Dies ist die zweitgrößte Höhle Europas. Begeben Sie sich auf einen unterirdischen Spaziergang und bestaunen Sie riesige Hallen mit Stalagmiten und Stalagtiten. Auch können Sie eine Bootsfahrt auf dem unterirdischen See unternehmen. Nehmen Sie hier Ihr Abendessen in Kutaisi ein, wo Sie heute übernachten. Die heutige Distanz und Fahrstrecke beträgt in etwa 280 Kilometer.
12. Tag:
Heute steht die Höhlenstadt Uplistkhike auf dem Programm. Hier lebten die Menschen 3000 vor Christus, was die Stadt zu einer der ältesten Städte des Kaukasus macht. Spazieren Sie durch das Labyrinth aus großen und kleinen Höhlen. Diese sind durch kleine Wege und mit Stufen verbunden. Auf der Weiterfahrt halten Sie vielleicht gerne in Gori an und besuchen das Stalin Museum. Hier wurde einst Stalin geboren. Der nächste Halt ist in Mtskheta, eine alte Hauptstadt und das religiöse Zentrum Georgiens. Sie besuchen die Jvari Kirche und die riesige Svetitskhoveli Kathedrale. Beide werden als Weltkulturerbe von der UNESCO gelistet. Am heutigen Tag erreichen Sie Tiflis, wo Sie die nächsten drei Nächte verbringen. Die heutige Distanz und Fahrstrecke beträgt in etwa 270 Kilometer.
13. Tag:
Den heutigen Tag verbringen Sie in der Kakheti Region, der wichtigsten Weinregion Georgiens. Die meisten Weine des Landes kommen aus diesem Gebiet. Sie besuchen die Stadt Signakhi aus dem 18. Jahrhundert. Diese Stadt ist für ihre dekorativen Häuser bekannt. Natürlich darf auch auf Weinverkostung nicht vergessen werden. In Kvareli müssen Sie auch die legendären Weintunnel besuchen. Bei der Rückkehr nach Tiflis halten Sie in Gremi, wo Sie die schöne Kirche besuchen. Auch die Überquerung der Gombori Passage ist ein weiteres Highlight des Tages. Stille Dörfer, der Panorama Blick über das Alazani Tal und natürlich der Kaukasus sind heutige Höhepunkte. Bei der Rückkehr nach Tiflis geben Sie heute Ihr Mietauto zurück. Sie können die Stadt bequem zu Fuß und auch bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden. Die heutige Distanz und Fahrstrecke beträgt in etwa 305 Kilometer.
14. Tag:
Nun haben Sie ausreichend Zeit um Tiflis, die Hauptstadt Georgiens, zu erkunden. Die Stadt ist ein Schmelztiegel der Kulturen. Bestaunen Sie Kirchen, Synagogen und Moscheen und bemerken Sie den faszinierenden Mix aus alter Architektur und dem typischen Sowjet Baustil. Die Russen, Perser, Griechen und auch Juden haben hier ihre Einflüsse hinterlassen. Besuchen Sie die Metekhi Kirche aus dem 13. Jahrhundert von wo aus Sie einen unvergesslichen Blick auf die Altstadt haben. Bunte Häuser, pittoreske Straßen und Gassen und der Blick auf den Narikala Berg machen diesen Tag unvergesslich. Im Geschichtsmuseum könnten Sie auch Ihr Wissen über das Goldene Fließ vertiefen.
15. Tag:
Am frühen Morgen werden Sie von Ihrem Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Von hier aus treten Sie nun Ihren Heimflug oder die Weiterreise an.